Verein für sozialpädagogische Jugenbetreuung e.V.

Wir sind stolz auf Holger Gottschlig! Kunstschmied und Metallbaumeister. Er lebte von 2004 – 2007 in der Heilpädagogischen Jugendwohngruppe in Röttenbach.

Ehemaliger Bewohner der heilpädagogischen Wohngruppe Röttenbach geehrt

 

Wir sind stolz auf Holger Gottschlig!

Kunstschmied und Metallbaumeister. Er lebte von 2004 – 2007 in der Heilpädagogischen Jugendwohngruppe in Röttenbach.

Im Rathaus in Röttenbach findet von 23.01.2020 bis 09.04.2020 eine Kunstausstellung mit dem Titel „Eisen, Ton und Farbe“ statt und vier Künstler präsentieren hier ihre Werke.  Einer von ihnen ist Holger Gottschlig und bei der Vernissage haben wir uns getroffen.

Der Bürgermeister Herr Ludwig Wahl begrüßte die zahlreichen Gäste und würdigte die Werke der Künstler. Holger stand vor seinem Gesellenstück „Wandschrank“ welches er im Jahr 2012 fertig gestellt hat und begrüßte mich mit einer freundlichen Umarmung. Auch mit seinen Eltern konnte ich mich austauschen und wir waren uns einig, wie toll sich Holger entwickelt hat und wie zufrieden er mit sich selber sein kann.

Interessiert betrachtete ich Holgers weitere Ausstellungsstücke, unter anderem sein überaus imposantes Meisterstück aus Stahlblech „Der Schmied“ welches er im Jahre 2019 nach 210 Arbeitsstunden fertigstellen konnte. Er hat seinen Lehrherren, den Schmied Herrn Polz aus Hausen in Lebensgröße nachgebildet.

Im Gespräch mit Holger haben wir gemeinsam über Erinnerungen aus der Wohngruppenzeit gelacht, wo er seine berufliche Laufbahn mit der Lehre zum Metallbauer begann. Nach seiner Ausbildung zum Metallbauer im Jahre 2012 war er in Würzburg im Bereich Metallrestauration tätig (2012 – 2015) und arbeitete bis 2018 als Kunstschmied in Herzogenaurach. Dann absolvierte er für ein Jahr die Meisterschule für Metallbauerhandwerk in Nürnberg und machte sich schließlich im Jahre 2019 selbständig als Metallbaumeister und Kunstschmied in Hausen.

Bei meiner Verabschiedung tauschte ich mich kurz mit Herrn Bürgermeister Wahl aus, welcher auch meinte, dass wir „stolz“ auf Holger sein können und da bin ich ganz seiner Meinung.

 

Petra Wilutzky im Februar 2020 [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

No Comments

Post a Comment