Verein für sozialpädagogische Jugenbetreuung e.V.

Heute schon kooperiert? Qualitätsoffensive der Jugendhilfe in der Region Erlangen

Am 13.11.2019 fand der erste gemeinsame Fachtag Qualitätsoffensive zum Thema „Heute schon kooperiert?“ mit den Jugendämtern Erlangen-Höchstadt, Erlangen und sämtlichen freien Jugendhilfeträgern der Region Erlangen und Erlangen-Höchstadt statt.

Ziel war der Austausch über die gemeinsame Fallverantwortung und gelingende Kooperation zwischen den pädagogischen Fachkräften in den ambulanten Erziehungshilfen und den Mitarbeitern des allgemeinen Sozialdienstes der auftraggebenden Jugendämter zur Verbesserung der Prozesse, sowie ein allgemeiner Austausch über Sicht- und Vorgehensweisen, Herausforderungen, Schwierigkeiten und Lösungsansätze, um gegenseitige Erwartungen, Notwendigkeiten und Bedürfnisse zu beleuchten.

Die Idee reifte über mehrere Monate in einem Trägertreffen der Region Erlangen-Höchstadt, in dem Leitungsvertreter der Jugendhilfeträger der Region sowie die Leitung des Allgemeinen Sozialdienstes des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt zweimal jährlich über wichtige Themen informieren und diskutieren.

Als erstes gemeinsames Fachtag-Thema schien es sinnvoll, sich einen Tag mit Gelingendem und Herausforderndem in den Hilfen und der Zusammenarbeit auseinanderzusetzen und dazu auszutauschen. Es wurden 5 Workshops mit verschiedenen Schwerpunktthemen angeboten: Fallanfrage, Kindeswohlgefährdung, Kontrollauftrag, Sucht und psychische Krankheiten, mangelnde Mitwirkung. Für wichtig wurde auch erachtet, dass ebenfalls das Jugendamt Erlangen einbezogen/eingeladen wird, da die meisten Träger auch mit dem Stadtjugendamt eine enge Zusammenarbeit pflegen.

Die Teilnehmer wurden vorab den Workshopgruppen zugeteilt, um eine gute Mischung aus ambulanten Helfern und Jugendamtsvertretern zu gewährleisten. In den Workshops wurde ein fiktiver (aber praxisnaher) Fall unter diversen Fragestellung analysiert und bearbeitet.

Der gemeinsame Fachtag erhielt viele positive Rückmeldungen und kam bei den meisten Teilnehmern sehr gut an! Vor allem das gegenseitige intensivere Kennenlernen wurde insbesondere von den neuen Kollegen sehr geschätzt. Auch das gemeinsame Erarbeiten von Haltungen und der Austausch über Bedürfnisse spielt für das gegenseitige Fallverständnis und eine gelingende Kooperation eine wichtige Rolle. Der vsj e.V. unterstützt den Gedanken der gemeinsamen Fortbildung von Mitarbeitern der freien und öffentlichen Träger sehr und freut sich auf die nächste Gelegenheit. Der Tag endete mit zahlreichen neuen Arbeitsbekanntschaften, mehr Nähe zwischen Jugendamt und SozialpädagogInnen/ ErzieherInnen in den ambulanten Diensten und dem klaren Wunsch, solch einen Tag regelmäßig zu veranstalten oder gemeinsame Fortbildungen und Inputs zu organisieren.

Die erarbeiteten Ergebnisse wurden im Trägertreffen am 28.11.2019 bereits besprochen. Es sollen weitere Treffen in Kleingruppen stattfinden, um evtl. allgemein gültige Standards/Abläufe in Zusammenarbeit aller zu entwickeln bzw. Prozesse zu optimieren und die Fallbegleitung weiter zu qualifizieren.

No Comments

Post a Comment