Verein für sozialpädagogische Jugenbetreuung e.V.

Soziale Gruppenarbeit in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie hat den ganzen vsj e. V. und im Speziellen auch die Soziale Gruppenarbeit, vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Langfristige Planungen, wie Wochenendfahrten oder besondere Angebote für die Kinder und ihre Familien, wie Turniere oder Sommerfeste, mussten abgesagt werden.

Dennoch haben wir es geschafft mit viel Flexibilität und vor allem Kreativität in Zusammenarbeit mit den Familien, das Gruppenjahr wieder in geordnete und strukturierte Bahnen zu lenken. Für ausgefallene Gruppentermine und Aktionen konnten wir im Rahmen der Hygienevorgaben, gute Alternativangebote finden und durchführen.

Die alljährliche Sommerfahrt der Sozialen Gruppenarbeit Nord und Südwest des vsj e.V. in Kooperation mit dem SOS-Kinderdorf, konnte leider nicht wie gewohnt, gemeinsam in der ersten Woche der Sommerferien, durchgeführt werden.

Da die Kinder und ihre Familien das abwechslungsreiche und interessante Angebot der SGA, sehr zu schätzen wissen und gerne annehmen, haben wir uns dazu entschlossen, dass jede Region für sich ein spannendes Sommerferienprogramm zusammenstellt.

Durch die Corona-Beschränkungen blieben beide Gruppen im Raum Nürnberg, der ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche zu bieten hat.

Die Gruppenteilnehmer und Teilnehmerinnen einer Sozialregion, vergnügten sich deshalb gemeinsam im kühlen Nass am schönen Brombachsee oder im Schwimmbad. Sie konnten knifflige Rätsel in der Phoenixburg lösen, oder bestaunten exotische Tiere im Tiergarten. Richtiges Auspowern war beim Besuch der Trampolinhalle angesagt, mit anschließender Wasserschlacht im neu gestalteten Cramer-Klett-Park. Beim Kanufahren oder bei der Begehung eines Klettersteigs konnten die Kinder über sich hinauswachsen und ganz neue Erfahrungen in und mit der Natur sammeln. Der Höhepunkt jeder SGA-Region war die gemeinsame Übernachtung, entweder unter freien Himmel oder im eigenen Zelt. Bei Grillwürstchen und gemeinsamen Lagerfeuer mit gerösteten Marshmallows hatten die Kinder die Möglichkeit ihre schönen gemeinsamen Erlebnisse Revue passieren zu lassen.

Die Resonanz der Familien war überwältigend. So gut wie alle angebotenen Plätze des Sommerprogramms wurden nachgefragt und alle vier Gruppen der beiden Sozialregionen, konnten so, doch noch zu einem schönen gemeinsamen Abschluss in diesem sehr ungewöhnlichen und turbulenten Jahr finden.

Auch für das nächste Gruppenjahr wird es unser Angebot der Sozialen Gruppenarbeit natürlich, egal in welcher Form und mit welchen Vorgaben (abhängig von der Infektionslage), für Kinder und ihre Familien geben. Wir haben in allen Gruppen der Sozialen Gruppenarbeit, für das nächste Schuljahr, noch Plätze frei und würde uns sehr freuen, wenn diese auch in dieser speziellen Zeit, genutzt werden würden.

Gerade jetzt haben wohl viele Kinder den Anschluss an Gleichaltrige verloren, und würden sehr von einem pädagogisch geleiteten Angebot, wie dem der Sozialen Gruppenarbeit, profitieren.

No Comments

Post a Comment